Prettify, Ihr Anbieter rund um Strumpfhosen, ist ein von Trusted Shops geprüfter Online-Händler mit Käuferschutz. Für mehr Informationen hier klicken...

Die Kleidungsfrage zur Hochzeit ist geklärt

By Susanne, posted on Juli 23, 2014

Wer als Gast auf eine Hochzeit geht, weiß, dass es bestimmte Punkte bei der Kleidungsfrage gibt, die man einhalten muss. Weiß ist immer die Braut, Schwarz gehört auf eine Beerdigung und weit ausgeschnittene Dekolletés sowie nackte Schultern haben in einer Kirche nichts verloren. Aber ob die Kleidung nun festlich, leger oder locker gewählt werden sollte, ist immer eine Frage, die sich alle Hochzeitsgäste stellen.

Meist kennt man die Brautleute so gut, dass man weiß, welche Art von Hochzeit ins Haus steht. Dementsprechend weiß man auch, ob die Kleidung eher leger sein darf oder das Ballkleid aus dem Schrank geholt werden muss. Bei Unsicherheit steht einem die Braut auch zur Verfügung, um die Kleiderfrage zu klären. Denn viele Brautleute möchten zwar, dass ihre Gäste chic und dem Anlass entsprechend angezogen sind, aber nicht, dass ihr Hochzeitstag zu einem Kostümball mutiert.

Wer als Frau lieber ein Kleid oder einen Rock anziehen möchte, sollte auf die richtige Länge achten. Sexy kann man auch mit einem knielangen Rock wirken, wenn im Sommer heiße Temperaturen erwartet werden. Ideal sind Kleider und Röcke, wenn vorab die standesamtliche Hochzeit stattfindet und abends noch gefeiert wird. Denn beide Kleidungsstücke lassen sich perfekt und schnell umwandeln und kombinieren, sodass man aus einem Kleid schnell ein Zweites zaubern kann. Im Sommer und an warmen Tagen spricht definitiv alles für einen Rock oder ein Kleid. Mit einer legeren und einfachen Strumpfhose kann man auch an heißen Tagen nichts falsch machen. Wird bei der Hochzeit lange und viel gestanden, da es vielleicht noch eine Gartenparty gibt, kann man auch zu einer Stützstrumpfhose greifen, die in Hautfarben ideal zu jedem Kleid kombinierbar ist.

Wer sich lieber in einer Hose wohlfühlt, sollte den Gedanken an die Jeans sehr schnell ad acta legen. Es gibt sehr wenige, hochzeitstaugliche Jeans und ist auch die Hochzeitsfeier leger ausgelegt, hat eine Jeans dort nichts zu suchen. Hosenanzüge, Stoffhosen oder auch Overalls lassen sich ideal zu Hochzeiten tragen. Gerade mit diesen Einteilern kann man mit Farben spielen, ohne dabei zu viel aufzutragen. Wichtig ist auch hier, dass der kurze Overall nicht zu kurz sein darf und die passenden Schuhe Pflicht sind. Es dürfen auch gerne Sandalen sein, die ideal bei den warmen Temperaturen sind. Hier sollte man aber auf Socken verzichten und lieber zur Strumpfhose greifen. Einfach aber chic sind natürlich hautfarbene Strumpfhosen, die nicht auffallen, aber schöne glatte Beine zaubern.

Natürlich darf es auch eine bunte Strumpfhose sein, aber zu auffällig und knallig sollte sie natürlich nicht sein. Wer Farben schön und dennoch schlicht kombinieren kann, wird auch zur Hochzeit die perfekte Kombination finden.


Posted in Stilberatung and tagged with Adrian