Prettify, Ihr Anbieter rund um Strumpfhosen, ist ein von Trusted Shops geprüfter Online-Händler mit Käuferschutz. Für mehr Informationen hier klicken...

Die Leggings stilsicher tragen und kombinieren

By Prettify, posted on März 6, 2014

Die Leggings kann, ähnlich wie eine Strumpfhose, mit vielen verschiedenen Kleidungsstücken kombiniert werden. Viele machen aber bei den Leggings einen eklatanten Fehler: Leggings as Pants – Leggings als Hosen. In solchen Fällen sind die Shirts einfach zu kurz, um die Scham zu bedecken. Zudem ist die Leggings so eng anliegend, dass wirklich alle Rundungen und Röllchen dem Anblick fremder Menschen gnadenlos ausgesetzt sind. Dies sollte man tunlichst unterlassen, auch wenn man der Meinung ist, keine Röllchen zu haben. Für viele stellt sich häufig die Frage, wie man Leggings richtig kombiniert und was man dazu anziehen kann oder darf.

Leggings

Ideal sind Leggings mit dem aktuellen Trend von Oversize. Je nach Kleiderschrank-Inhalt kann man Oberteile wählen, die ein-zwei Nummern zu groß sind, oder man entscheidet sich für Pullover oder Shirts, die im Oversize-Look geschnitten sind. Zu große Pullover, Shirts und Blusen funktionieren zu Leggings schon seit mehr als 30 Jahren und sind auch im 21. Jahrhundert noch tragbar. Möchte man weniger „lange“ Oberkleidung tragen, sollte wenigstens die Jacke oder der Blazer eine ideale Länge aufweisen. Blazer sind zu fast jeder Leggings tragbar: Bei Print-Leggings sollte auf die richtige Farbwahl geachtet werden, bei einfarbigen Leggings sollte auf kompatible Farben geachtet werden. Wer die Kombination mit Blazer bevorzugt, sollte auf das passende Schuhwerk achten. Es gibt Personen, bei denen passen Blazer, Leggings und Chucks, was wiederum einen lässigen, sportlichen Eindruck macht. Bei anderen dürfen die High Heels oder Stiefeletten mit Absatz nicht fehlen, was auch im Business tragbar ist. Im Herbst/Winter vielleicht doch lieber Boots und Stiefel – vielleicht auch ein flippiges paar Regenstiefel, farblich abgestimmt zum Rest.

Wichtig ist nicht nur die richtige Länge der Oberbekleidung, sondern auch die passende Farbwahl. Wer „nur“ schwarze oder einfarbige Leggings trägt, sollte nicht mit vielen bunten, knalligen Farben und Mustern bei der Oberbekleidung, die „langweilige“ Leggings aufmuntern. Weniger ist immer mehr – und auch wenn die Leggings Prints hat oder eine der schicken Galaxy-Leggings ist, darf man dies in Szene setzen, aber nicht farblich übertreiben. Natürlich funktionieren gerade im Herbst/Winter Knallfarben wie Neonfarben oder auffällige Prints wie Palmen, Sonnenuntergänge oder eine Skyline. Aber dann muss die Leggings die Spitze, der Hauptpunkt sein und alle anderen Kleidungsstücke so arrangiert werden, dass sie unterstützend wirken.

Many Leggings

Trotz vieler Farben und Muster wird das Material viel zu häufig außer Acht gelassen. Gerade an kalten Tagen sollte man auch daran denken, dass glänzende Leggings, vorwiegend solche mit auffälligen, bunten (Photo-)Prints nicht wirklich warmhalten. Je höher der Baumwollanteil, desto wärmer sind sie, nur haben viele gar keine Baumwolle, sondern Lycra, Polyester, Polyamid und Elastan. Notfalls einfach ein paar Euros mehr ausgeben, und dann auch wirklich eine Leggings haben, in der man sich wohlfühlt und die man stundenlang tragen kann – auch bei kälteren Temperaturen.

Featured Products

Quelle: http://www.pinterest.com/rutharmani/prints-and-patterns/
Quelle: http://www.pinterest.com/melaniemorais29/my-style-bornlippy/


Posted in Stilberatung