Prettify, Ihr Anbieter rund um Strumpfhosen, ist ein von Trusted Shops geprüfter Online-Händler mit Käuferschutz. Für mehr Informationen hier klicken...

Recycling von alten Strumpfhosen

By Susanne, posted on Juli 2, 2013

Ob nun Laufmaschen, das hohe Alter oder einfach der Wunsch den Schrank auszumisten – Strumpfhosen und Nylons müssen deswegen nicht in den Müll wandern. Auch diese können recycelt werden, und zwar entweder sehr praktisch oder sehr kreativ. Je nachdem, welches Herz in der Brust schlägt, setzt man sich lieber mit Schere, Draht und Nadel mit Faden vor die Strumpfhose oder man sieht den praktischen Nutzen und verwendet die alten Nylon-Strumpfhosen im Garten und Haushalt.

Nylon-Strumpfhosen sind weit aus mehr als nur ein Keilriemen-Ersatz geworden. Im Bereich Putzen sind die Nylons sehr angesagt: Schuhpolierer, Brillenputztuch, zum Nagellack entfernen (anstatt von Pads), als Filter und noch einiges mehr. Interessanter wird es dann aber schon bei den kreativen Verarbeitungsarten der Nylonstrumpfhosen. Passend zur Frühlingszeit nutzt man den unteren Teil der Strumpfhosen, streut jede Menge Grassamen oder Kresse rein, diesen schön verteilen und darauf kommt nun Sägespan oder auch Kleintierstreu. Den Socken zubinden und nun kann man dem Ganzen auch ein Gesicht geben. Natürlich regelmäßig gießen und schon avanciert man zum Friseur. Ein weiterer Klassiker beim Recycling von Nylonstrumpfhosen sind die Tiere. Aus Kindergartenzeiten kennt man die kugelige Schlange und was mit normaler Strumpfhose funktioniert, kann man auch mit der Nylonstrumpfhose machen. Während beim Graskopf die Farbe der Nylons fast egal ist, gehört Farbe bei der Schlange oder anderen kreativen Recycling-Arten einfach dazu.

Etwas Fingerspitzengefühl und vor allem der Spaß am Basteln ist bei den Nylon-Blumen wichtig. Der Nylon-Strumpf ergibt mithilfe von Draht zarte Blütenblätter in Form von Tulpen oder Stiefmütterchen. Einfach einen Basteldraht in die gewünschte Form biegen, festdrehen, abschneiden und einen Teil des Strumpfes darüberziehen und festmachen. So oft wiederholen, bis man die gewünschte Anzahl an Blütenblätter hat. Diese dann aneinanderreihen, unten wieder festbinden und die Blütenblätter dann in Form drücken.

Sehr cool ist auch das, was die Mädels bei der VSGProduktionsschule sich einfallen haben lassen. Hier wird einfach eine Tasche aus verschiedenen Nylonstrumpfhosen genäht. Wenn man hierfür noch verschiedene Farben verwendet, sieht es echt cool aus.

Natürlich sind unsere Strumpfhosen viel zu schade, um zerschnitten und verknotet in einer Vase zu landen. Aber wir haben dennoch die richtige Farbauswahl, die jeden Nylon-Blumenstrauß zum Erblühen brächte.

Die Cecilia de Rafael Chacal zum Beispiel wäre gerade zu ideal, um damit Blumen und Blüten zu zaubern.


Posted in Kuriositäten and tagged with Cecilia de Rafael