Prettify, Ihr Anbieter rund um Strumpfhosen, ist ein von Trusted Shops geprüfter Online-Händler mit Käuferschutz. Für mehr Informationen hier klicken...

Der neue Trend Shapewear

By Susanne, posted on April 15, 2013

Eigentlich ist Shapewear kein neuer Trend, aber früher kaufte man formende Strumpfhosen und Leggings eher in dunklen Ecken. Ja nicht zu erkennen geben, dass man etwas mogelt und die heiß geliebte „Sanduhren“-Figur der Strumpfhose zu verdanken hat. Was bei den BHs mit ihren Push-up-Körbchen schon völlige normal geworden ist, wird auch bei der Legwear immer mehr zum Standard.

Frauen betrügen ja nicht wirklich, wenn sie mit der modellierenden Strumpfhose auch im kurzen Rock eine gute Figur machen wollen. Immerhin wird ja nur das, was man so eh schon hat, etwas in Form gebracht, etwas verflacht, gehoben und eben nur modelliert. Mit der richtigen Shapewear macht man nicht nur eine gute Figur, sondern man fühlt sich auch gut. Es gibt nichts Schlimmeres als modellierende Strumpfhosen oder figurformende Leggings, die sich beim Tragen anfühlen, als hätte man ein Korsett an.

Ein weiterer Vorteil von Shapewear ist zudem noch, dass sie oftmals auch stützend und unterstützend wirkt. So zum Beispiel für Schwangere Frauen, die ihren Rücken entlastet haben wollen und unterhalb des Bauches aber eine Unterstützung sehr schätzen. So zum Beispiel bei der Cecilia de Rafael PreMama 40.

Aber auch Strumpfhosen für nicht Schwangere haben eine unterstützende Wirkung auf die Blutzirkulation der Beine. Gerade für Vielsteher oder Vielsitzer sind diese unterstützenden Strumpfhosen ideal. Das Tolle an den modernen Modellen ist, das man sie ganz offen zeigen kann. Wie die Stand Easies von Pretty Polly, die mit ihren 20 den einfach schöne Beine zaubert, aber dennoch die Blutzirkulation unterstützt.

Wer mehr Modellierung mag, wer einen knackigen Po möchte, den Bauch verstecken und sich dennoch in der Strumpfhose zeigen möchte, wird sich in die neuen Strumpfhosen wohlfühlen. Sie zwicken nicht mehr, man kann sie auch zu einem kurzen Rock tragen und fühlt sich einfach nur sexy. Vorbei die alten Zeiten, in denen die figurformenden Strumpfhosen unter Hosen und langen Kleidern versteckt werden mussten.

Je nachdem wie stark und an welchen Stellen modelliert werden soll, muss man natürlich auch die Kleidung an die Shapewear anpassen. Bei der Aristoc Hourglass Toner zum Beispiel kann ein knielanger Rock ebenso angezogen werden wie das neue Sommerkleid. Die Sanduhr-Figur kommt natürlich in enger Kleidung gut zur Geltung.

Wer lieber Leggings mag und seine Kleidung dementsprechend etwas legerer wählt, kann auch hier auf Shapewear zurückgreifen. Unser Modell der Leggings Up von Cecilia de Rafael zum Beispiel ist eine super angenehm zu tragende Leggings, die den Po pusht, den Bauch abflacht und auch bei den Oberschenkeln Hand anlegt.

Man findet für jeden Stil, jedes Wetter und jede Klamotte die richtige Shapewear. Denn wichtig ist nicht nur, dass originell gemogelt wird, sondern dass man sich als Frau auch in der Shapewear wohlfühlt. Und womit ginge dies besser, als mit einer Legwear, der man das Modellieren nicht ansieht und die sich zu so vielen Kleidungsstücken flexibel anziehen lässt.

Featured Products


Posted in Produkt-Berichte, Modetrends and tagged with Aristoc, Cecilia de Rafael, Pretty Polly